FANDOM


Kibōhō (jap. きぼうほう 【喜望峰】; Umschrift: Kibouhou; engl. "Cape of Good Hope" ("Kap der guten Hoffnung")) ist ein Lied der Band Strawberry JAM und ist das Titellied des Animes Spiral - Gefährliche Wahrheit. Das Endlied des Anime trägt den Namen "Cocktail".

VideoBearbeiten

Dieses Video ist die Intro zum Anime. Die volle Version des Liedes findest du im Abschnitt "Lyrics".

Intro des Anime Spiral - Gefährliche Wahrheit

Intro des Anime Spiral - Gefährliche Wahrheit

(Video funktioniert nicht?)


LyricsBearbeiten

Klicke auf Play, um das komplette Lied abzuspielen (länger als die Intro-Verion):

Spiral opening

Spiral opening

(Musik funktioniert nicht?)

Folgend die Lyrics und die entsprechende deutsche Übersetzung zum Lied Kibōhō:

Romaji Deutsch

Searching for new world hito wa mina
Afureru yume o tsukamu tame
Suiheisen tobikoeta
Sonosaki nani ga aroutomo

Bokutachi wa hasshite kita
Kibou ni tobikomi Yuuki dake wasure
Hitonami ni nagasarete
Taisetsu na mono nakushita

Hai! Hai!
Hai! Hai!

Boku wa yuganda kao de warau
Sore ga ima na seiipai no egao datta
Kamen no naka nameda de afure
Fuyaketa kamen no mata ue ni
Kamen kabute kakushita

Heitan na senjou aruki tsuzukeru
waapu de kizuni mogaite Yeah!
Yume wa ima tooi misaki ni
Zutto shizuka ni tatazundeiru
Bukiyouna tesaguri demo
Kitto tadori tsukeru darou

Hai! Hai!
Hai! Hai!

Boku wa itsumo shisen o sorasu
Mienai kokoro ga nigeiyouto
Temane kishita
Sore demo yoru wa hoshi o miake
Bouenkyou no zoite boku no
Ibasho itsumo sagashiteta

Heikou na senjou susumi tsuzukeru
Kare nai hanuni girishime Yeah!
Boku wa ima tooi misaki ni
Suko shizutsu chikazuiteiru
Yuki saki o miushi na demo
Kitto nami ga oshite kureru kara

Searching for new world tamerai mo
Tomadoi mo shiiteita darou
Tachi agari fumi da saneba
Tsukamenai tada ka gaaru

Searching for new world hito wa mina
Afureru yume o tsukamu tame
Suiheisen tobikoeta
Kibouhou o mezashite

Hai! Hai!
Hai! Hai!
Hai! Hai!
Hai! Hai!

Jeder sucht nach einer neuen Welt,
um diesen überfließenden Traum zu erreichen,
weiter als bis zum Horizont zu gehen
und nicht zu wissen, was dahinter ist.

Wir sind gerannt,
sprangen in Hoffnung, um unseren Mut zu vergessen,
wurden von der Menschenmenge weggespült
und haben etwas Wichtiges verloren.

Ja! Ja!
Ja! Ja!

Ich streife meinen finsteren Blick ab
Das war das beste Lächeln, das ich zustande bringen konnte
Die Maske ist überströmt mit Tränen
und über diese durchnässte Maske
ziehe ich erneut eine, um mich zu verstecken


Ich gehe weiter über das flache Kampffeld,
unfähig, zu biegen oder zu zappeln, yeah!
An einem fernen Kap
wartet der Traum geduldig.
Auch wenn ich etwas unbeholfen nach ihm suche,
komme ich vielleicht bei ihm an.

Ja! Ja!
Ja! Ja!

Ich drehe immer mein Starren weg
Das unsichtbare Herz lädt mich ein
davonzurennen
Doch bei Nacht sehe ich auf zu den Sternen
mit einem Fernglas,
um meinen Platz zu finden.

Ich gehe weiter über das symmetrische Kampffeld,
berühre eine noch nicht verwelkte Blume, yeah!
Fern ist das Kap, doch ich
beginne näher zu kommen.
Wenn ich meinen Weg verlieren sollte,
werden es mir die Wellen vermutlich sagen.

Die Suche nach einer neuen Welt,
Bedenken und Verwirrung, ich kenne sie wohl.
Wenn ich nicht sicher stehe und hinausgehe,
wird es etwas geben, dass ich nicht erreichen kann.

Jeder sucht nach einer neuen Welt,
um diesen überfließenden Traum zu erreichen
weiter als bis zum Horizont zu gehen
mit dem Ziel des Kaps der guten Hoffnung.

Ja! Ja!
Ja! Ja!
Ja! Ja!
Ja! Ja!

Siehe auchBearbeiten